Beratung & Buchung: 07544 9555-0

Bürozeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 12:00
13:00 bis 17:00

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Israel und Jordanien - Die Felsenstadt Petra und das Heilige Land - 8 Tage

Israel und Jordanien - Die Felsenstadt Petra und das Heilige Land
BREGENZERREISEN
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
MTF2019+2701ISR
Termin:
27.01.2019 - 03.02.2019
Preis:
ab 1395,00 € pro Person

Israel und Jordanien von faszinierender Schönheit und facettenreicher Geschichte. Israel ist ein Land der Gegensätze: die grünen, fruchtbaren Höhen im Norden gehen über in die unendlich scheinende San- und Steinwüste des Negev im Süden. Das extrem salzhaltige Tote Meer ist die Attraktion im Osten. In Bethlehem und am See Genezareth werden die Stätten der Bibel lebendig. Jerusalem fasziniert mit seiner Mischung aus westlicher Moderne und geheimnisvollem Orient. Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise ist zweifellos Petra - die aus dem Fels gemeißelte, märchenhafte Stadt der Nabäter. Diese 8-tägige Rundreise bietet einen hervorragenden Einblick in die Geschichte des Heiligen Landes: vom Ursprung der Kulturen bis in die Gegenwart.
1. Tag: Flug nach Eilat-Owda - Fahrt nach Bethlehem
Nach dem Transfer fliegen Sie von Zürich nach Israel. Nach der Ankunft am Flughafen Eilat-Owda und Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrer Deutsch sprechenden Reiseleitung begrüßt. Auf der Fahrt nach Bethlehem (Transferzeit ca. 3,5 Stunden) passieren Sie die Negev-Wüste. Sie umfasst praktisch die komplette Südhälfte Israels. Die Region ist nur dünn besiedelt und beeindruckt vor allem mit bizarren Wüstenpanoramen. Hotelbezug in Bethlehem.
2. Tag Stadtbesichtigung Jerusalem
Ihre heutige Tour führt Sie nach Jerusalem, wo Ihre Besichtigungsfahrt auf dem Ölberg beginnt. Höchst eindrucksvoll ist das Nebeneinander von Juden, Christen und Muslimen, die alle Jerusalem als heilige Stadt verehren und die verschiedenen Stadtviertel auf ihre Weise prägen. Vom Ölberg aus eröffnet sich Ihnen ein atemberaubender Blick über die Altstadt und den Tempelberg. Sie sehen die Vater-unser-Kirche, die Kapelle Dominus Flevit und den Garten Gethsemane. Auf dem Zionsberg besuchen Sie die Dormitiokirche und den Abendmahlsaal. Rückfahrt nach Bethlehem. Hier erwartet Sie noch die Geburtskirche Jesu, einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte im Heiligen Land, mit der Geburtsgrotte, der Milchgrotte und dem Krippenaltar. Übernachtung in Bethlehem.
3. Tag: Stadtbesichtigung Jerusalem
Sie setzen heute Ihre Besichtigungen in Jerusalem fort. Die Klagemauer, das größte der jüdischen Heiligtümer, bildet die westliche Begrenzungsmauer des Tempelbergs. Hier befinden sich der Felsendom und die El-Akza-Moschee vor dem Tempelplatz, zwei herrliche Gebäude aus dem 7. nachchristlichen Jahrhundert, die zu den wichtigsten muslimischen Heiligtümern zählen (keine Innenbesichtigung, Aussenbesichtigung nicht immer möglich). Weitere Sehenswürdigkeiten in der Altstadt sind die Anna-Kirche, die Geißelungskapelle und der Bethesdateich, eine Zisterne, der heilende Kräfte zugesprochen werden. Entlang der "Via Dolorosa“ spazieren Sie durch das muslimische Viertel bis zur Grabeskirche. Rückfahrt nach Bethlehem.
4. Tag: Neustadt von Jerusalem - Knesset - Menora - Ein Karem
An diesem Tag besichtigen Sie die Neustadt Jerusalems. Hier befindet sich die Knesset, das israelische Parlament und Sitz des Präsidenten. Sie sehen die Menora, einen siebenarmigen Leuchter, der auf 29 Bildern die Geschichte des jüdischen Volkes zeigt, und besuchen das Israelische Museum. Danach fahren Sie in den Vorort Ein Karem, Geburtsort Johannes des Täufers, wo Sie die St.-Johannes-Kirche besichtigen. Anschließend Rückfahrt nach Bethlehem.
5. Tag: Nazareth - See Genezareth - Kapernaum - Tabgha - Jordantal - Jericho
Heute fahren Sie nach Nazareth. Hier soll der Erzengel Gabriel die Geburt Jesu verkündet haben. Sie besichtigen die Verkündigungskirche mit ihren beeindruckenden Bronzereliefs und dem herrlich verzierten Kreuzgang. Weiterfahrt zum See Genezareth. Er ist der größte Süßwasser-See des ganzen Landes und ein beliebtes Erholungsziel - aber natürlich auch eine für Christen besonders wichtige religiöse Stätte. Jesus lebte und lehrte am See und soll hier seine Wunder vollbracht haben. Rund um den See wurden Kirchen erbaut, die jedes Jahr von vielen Tausend Pilgern besucht werden. Sie besuchen Kapernaum mit der eindrucksvollen Synagoge aus dem 2 Jh. und der Primatskapelle. Weitere Stationen sind der berühmte Berg der Seligpreisung und Tabgha, Ort der wundersamen Brot- und Fischvermehrung. Danach fahren Sie weiter durch das Jordantal nach Jericho, der am tiefsten unter dem Meeresspiegel gelegenen und wahrscheinlich ältesten Stadt der Welt. Sie erstreckt sich am Westufer des Jordan und ist vor allem für ihre archäologischen Ausgrabungsstätten bekannt. Übernachtung in Jericho.
6. Tag: Jericho - Totes Meer - Qumran - Massada - Wadi Araba - Aqaba
Von Jericho fahren Sie nach Qumran am nördlichen Ufer des Toten Meers. Auf einem 60 m hohen Felsen wurde eine klosterähnliche Anlage der Essener Gemeinschaft ausgegraben, die als Ursprungsort der berühmten Schriftrollen von Qumran gilt, der bisher ältesten bekannten Bibelhandschriften. Sie erhalten interessante Einblicke in das Leben der Gemeinschaft. Gelegenheit zum Baden im Toten Meer. Ihre nächste Station ist Massada, die auf einem 440 m hohen Plateau thront und von König Herodes errichtet wurde. Dort sehen Sie die noch erhaltene Kassettenmauer, verschiedene Palastsäle und Säulenhallen. (Auf- und Abfahrt mit der Seilbahn gegen Aufpreis 14 USD). Durch die Wüste Negev fahren Sie am Wadi Araba entlang über die Grenze nach Jordanien. Transfer zum Hotel in Aqaba.
7. Tag: Aqaba - Petra - Aqaba (220 km)
Petra, die alte Hauptstadt der Nabatäer, gilt wegen ihrer direkt aus dem Felsen gemeißelten Grabtempel als einzigartiges Kulturdenkmal. Sie zählt zu den 7 Weltwundern der Neuzeit und wurde 1985 in die Liste des UNESCO Welterbes aufgenommen. Zu Fuß gelangen Sie durch die beeindruckende, enge und steil aufragende Schlucht Siq zu den berühmten Felsbauten und sehen das Schatzhaus El Khaznehs und das Theater. Über die Kolonnadenstraße gelangen Sie zum ehemaligen Stadtzentrum, wo Sie Reste der Tempel, Thermen und der Agora bewundern können. Lohnenswert ist auch ein Aufstieg zur prunkvollen Klosterfassade von Ed-Deir. Rund
800 Stufen führen zu dem eindrucksvollen Bauwerk hinauf. Auf dem Rückweg können Sie dann noch die prächtigen Felsengräber besichtigen. Rückfahrt nach Aqaba.
8. Tag: Rückflug nach Zürich
Heute heißt es Abschied nehmen. Auf dem Weg zum Flughafen Eilat passieren Sie die Grenze nach Israel. Rückflug nach Zürich und Transfer zu den Zustiegsorten.

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer 1395,- €
Einzelzimmer-Zuschlag 265,- €

Ausreisesteuer Israel 33,- $
Ausreisesteuer Jordanien 15,- $

Hotel laut Ausschreibung

  • Hotel laut Ausschreibung, Doppelzimmer laut Ausschreibung
    1395,00 €
  • Hotel laut Ausschreibung, Einzelzimmer laut Ausschreibung
    1660,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk