Beratung & Buchung: 07544 9555-0

Bürozeiten: Mo. - Fr. 08:00 bis 12:00
13:00 bis 17:00

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Island & Spitzbergen - zur Mittsommernacht - 19 Tage

Island & Spitzbergen - zur Mittsommernacht
BREGENZERREISEN
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
KATA2020+1706ISLSPI
Termin:
17.06.2020 - 05.07.2020
Preis:
ab 2719,00 € pro Person

Von den Westmänner-Vogelparadiesen nach Reykjavík, Hauptstadt
der Insel aus Feuer und Eis. Kaum irgendwo sind die Kräfte des
Erdinneren so offenkundig am Werk. Geysire, tosende Wasserfälle,
warme Wellness-Lagunen, rauchende Schwefelfelder und Mondlandschaften
ziehen Besucher in den Bann. Nach dem mystischen
Eiland Jan Mayen kommt bald die majestätische Welt Spitzbergens
in Sicht - unberührtes Eisland aus schwarz gezackten Bergen, weißglitzernden
Gletschern und blauen Fjorden von überwältigender
Schönheit, das uns die Mitternachtssonne im besten Licht präsentiert.
Kontrastprogramm: Longyearbyen mit großartigem Svalbard-
Museum und Barentsburg, einst russische Bergbausiedlung.
Viel weiter südlich das Nordkap, die Holzhäuser der Lofoten, die
Steilwände der Trollgipfel, der fantastische Geirangerfjord und das
heiter-charmante Bergen.
Nach der Einschiffung in Bremerhaven hießt es 'Leinen los' und die
VASCO DA GAMA nimmt Kurs Richtung Norden. Während der folgenden
beiden erholsamen Tage auf See haben Sie ausgiebig Zeit, das Schiff
kennenzulernen und sich an Bord verwöhnen zu lassen.
Erstes Ziel: die Westmänner Inseln im Süden Islands. Heimaey mit dem
natürlich geformten Hafen ist die größte und einzige bewohnte Insel der
Gruppe mit ca. 4000 Einwohnern. Die Inselrundfahrt zeigt Ihnen die besondere
Schönheit vom 'Pompeji des Nordens'. Während einer Bootsfahrt
können Sie die Brutstätten von Papageientauchern, Basstölpeln
und vielen andere Vogelarten in den steilen Klippen entdecken.
Willkommen in Reykjavík. Die charmante nördlichste Hauptstadt der
Welt lernen Sie per Stadtrundfahrt näher kennenlernen. Der Ausflug
Island-Klassiker führt zu den schönsten Naturwundern im Südwesten
Islands: dem Thingvellir Nationalpark mit imposanter Kontinentaldrift,
dem tosenden Gullfoss Wasserfall und dem explosiven Geysir. Aber
auch andere, ungewöhnliche und abenteuerliche Touren locken: per
Schneemobil über den Gletscher, Off-Road-Vulkanabenteuer mit dem
Superjeep, Walbeobachtung und Baden in der Blauen Lagune.
Isafjördur, Zentrum der unberührten Westfjorde, war im 16. Jahrhundert
ein bedeutender Handelsplatz der Hanse. Súdavík mit dem Polarfuchszentrum
ist ein kleines, ursprüngliches Fischerdorf, dessen Forschungszentrum
über das einzige natürlich vorkommende Säugetier auf Island informiert.
Die hiesige Vogelwelt entdecken Sie bei einer Bootsfahrt zur Insel Vigur.
Mit Akureyri, dem Zentrum des Nordens, verabschieden Sie sich von
Island. Unbedingt sehenswert ist der mächtige Godafoss, der Götterwasserfall.
Im Myvatn Nature Bath genießen Sie ein Freiluft-Bad im bis
zu 40°C warmen Thermalwasser. Höhepunkt sind die Naturphänomene
der Myvatn-Region: Lavafelder, mächtige Vulkankegel, surreale Felsformationen,
Pseudokrater, ein malerischer See mit großem Vogelreichtum,
heiße Quellen, gelbe Schwefelfumarolen und blubbernde Schlammtöpfe.
Vorbei an Jan Mayen kommen Sie nach Spitzbergen. Der Archipel, dessen
Küste von zahlreichen Fjorden stark gegliedert ist, liegt 1300 km
vom Nordpol entfernt. Longyearbyen - mit etwa 2100 Einwohnern - ist
Hauptort der Inselgruppe. Die Fahrt durch das Tal Advendalen führt zu
einer Huskyfarm. Bei einer Zodiakfahrt auf dem Eisfjord zum Vogelfelsen
können Sie Riesenalke, Papageientaucher oder Dreizehenmöwen bestaunen.
Der große Isfjord bietet mit geschützten Lagen die günstigsten Bedingungen
für die Besiedlung, so auch für Barentsburg, eine russische Bergbausiedlung
mit etwa 480 Einwohnern. Lernen Sie bei einem Spaziergang
die selbstgenügsamen Lebensumstände der Grubengemeinde kennen.
Im Licht der Mitternachtssonne gleitet die VASCO DA GAMA ein in das
anscheinend endlos leuchtende Polarmeer zwischen Spitzbergen und dem
Nordkap. Ein absolutes Muss: Der mitternächtliche Ausflug zum Nordkap,
wo Sie von dem über 300 Meter senkrecht abfallenden Felsplateau mit
der Meridian-Weltkugel den Blick auf das Nordmeer genießen.
Am nächsten Tag besuchen Sie Leknes auf den Lofoten, eine der schönsten
Regionen in Norwegen. Verstreut liegen die kleinen Inseln im Meer,
aus dem sie wie Drachenrücken geformte Felsen ragen. Kleine Fischerdörfer
mit idyllischen roten Holzhäuschen sind wie bunte Farbkleckse
auf die kleinen Inseln verteilt.
Der Geirangerfjord und seine Umgebung zählen zu den größten Naturschönheiten
Norwegens. Starten Sie ab Ålesund zum Überlandausflug.
Der Norwegen-Klassiker führt in den Jostedalsbreen Nationalpark mit
traumhaften Aussichten auf den Synnylvs- und Geirangerfjord. Durch die
norwegische Bergwelt erklimmen Sie den Berg Dalsnibba mit herrlichem
Panoramablick - imposante Gletscher, grüne Almen und schneebedeckte
Gipfel weit hinein ins Land. Auch von Geiranger aus geht es über zahlreiche
Serpentinen und durch spektakuläre Haarnadelkurven auf den Dalsnibba
und zur Adlerkehre. Ein Traum: das bekannte Postkarten-Panorama
mit einmaligem Blick auf Ihr Schiff tief unten im Fjord und die 'Sieben
Schwestern', den 'Freier' sowie die anderen Wasserfälle.
Finale in der alten Hansestadt Bergen. Hinter den bunten Fischerbooten
im Hafen reihen sich die farbigen Holzhäuser. Es ist nur ein kurzer
Spaziergang nach Bryggen und den alten Häusern der Kaufmannsgilde,
die wieder zu einem stilvollen Rahmen für kleine Läden und Galerien
werden und Sie in längst vergangene Zeiten entführen. Unbedingt sehenswert,
genauso wie der berühmte Fischmarkt, dessen Besuch Sie sich
nicht entgehen lassen sollten.
Genießen Sie einen letzten Seetag und lassen die Eindrücke auf sich
wirken, bevor Sie diese unvergessliche Reise am nächsten Morgen in
Bremerhaven zu Ende geht.
(Änderungen des Reiseverlaufs und des Ausflugsprogramms bleiben vorbehalten.)
sel aus Feuer und Eis. Kaum irgendwo sind die Kräfte des
Erdinneren so offenkundig am Werk. Geysire, tosende Wasserfälle,
warme Wellness-Lagunen, rauchende Schwefelfelder und Mondlandschaften
ziehen Besucher in den Bann. Nach dem mystischen
Eiland Jan Mayen kommt bald die majestätische Welt Spitzbergens
in Sicht - unberührtes Eisland aus schwarz gezackten Bergen, weißglitzernden
Gletschern und blauen Fjorden von überwältigender
Schönheit, das uns die Mitternachtssonne im besten Licht präsentiert.
Kontrastprogramm: Longyearbyen mit großartigem Svalbard-
Museum und Barentsburg, einst russische Bergbausiedlung.
Viel weiter südlich das Nordkap, die Holzhäuser der Lofoten, die
Steilwände der Trollgipfel, der fantastische Geirangerfjord und das
heiter-charmante Bergen.
Nach der Einschiffung in Bremerhaven hießt es 'Leinen los' und die
VASCO DA GAMA nimmt Kurs Richtung Norden. Während der folgenden
beiden erholsamen Tage auf See haben Sie ausgiebig Zeit, das Schiff
kennenzulernen und sich an Bord verwöhnen zu lassen.
Erstes Ziel: die Westmänner Inseln im Süden Islands. Heimaey mit dem
natürlich geformten Hafen ist die größte und einzige bewohnte Insel der
Gruppe mit ca. 4000 Einwohnern. Die Inselrundfahrt zeigt Ihnen die besondere
Schönheit vom 'Pompeji des Nordens'. Während einer Bootsfahrt
können Sie die Brutstätten von Papageientauchern, Basstölpeln
und vielen andere Vogelarten in den steilen Klippen entdecken.
Willkommen in Reykjavík. Die charmante nördlichste Hauptstadt der
Welt lernen Sie per Stadtrundfahrt näher kennenlernen. Der Ausflug
Island-Klassiker führt zu den schönsten Naturwundern im Südwesten
Islands: dem Thingvellir Nationalpark mit imposanter Kontinentaldrift,
dem tosenden Gullfoss Wasserfall und dem explosiven Geysir. Aber
auch andere, ungewöhnliche und abenteuerliche Touren locken: per
Schneemobil über den Gletscher, Off-Road-Vulkanabenteuer mit dem
Superjeep, Walbeobachtung und Baden in der Blauen Lagune.
Isafjördur, Zentrum der unberührten Westfjorde, war im 16. Jahrhundert
ein bedeutender Handelsplatz der Hanse. Súdavík mit dem Polarfuchszentrum
ist ein kleines, ursprüngliches Fischerdorf, dessen Forschungszentrum
über das einzige natürlich vorkommende Säugetier auf Island informiert.
Die hiesige Vogelwelt entdecken Sie bei einer Bootsfahrt zur Insel Vigur.
Mit Akureyri, dem Zentrum des Nordens, verabschieden Sie sich von
Island. Unbedingt sehenswert ist der mächtige Godafoss, der Götterwasserfall.
Im Myvatn Nature Bath genießen Sie ein Freiluft-Bad im bis
zu 40°C warmen Thermalwasser. Höhepunkt sind die Naturphänomene
der Myvatn-Region: Lavafelder, mächtige Vulkankegel, surreale Felsformationen,
Pseudokrater, ein malerischer See mit großem Vogelreichtum,
heiße Quellen, gelbe Schwefelfumarolen und blubbernde Schlammtöpfe.
Vorbei an Jan Mayen kommen Sie nach Spitzbergen. Der Archipel, dessen
Küste von zahlreichen Fjorden stark gegliedert ist, liegt 1300 km
vom Nordpol entfernt. Longyearbyen - mit etwa 2100 Einwohnern - ist
Hauptort der Inselgruppe. Die Fahrt durch das Tal Advendalen führt zu
einer Huskyfarm. Bei einer Zodiakfahrt auf dem Eisfjord zum Vogelfelsen
können Sie Riesenalke, Papageientaucher oder Dreizehenmöwen bestaunen.
Der große Isfjord bietet mit geschützten Lagen die günstigsten Bedingungen
für die Besiedlung, so auch für Barentsburg, eine russische Bergbausiedlung
mit etwa 480 Einwohnern. Lernen Sie bei einem Spaziergang
die selbstgenügsamen Lebensumstände der Grubengemeinde kennen.
Im Licht der Mitternachtssonne gleitet die VASCO DA GAMA ein in das
anscheinend endlos leuchtende Polarmeer zwischen Spitzbergen und dem
Nordkap. Ein absolutes Muss: Der mitternächtliche Ausflug zum Nordkap,
wo Sie von dem über 300 Meter senkrecht abfallenden Felsplateau mit
der Meridian-Weltkugel den Blick auf das Nordmeer genießen.
Am nächsten Tag besuchen Sie Leknes auf den Lofoten, eine der schönsten
Regionen in Norwegen. Verstreut liegen die kleinen Inseln im Meer,
aus dem sie wie Drachenrücken geformte Felsen ragen. Kleine Fischerdörfer
mit idyllischen roten Holzhäuschen sind wie bunte Farbkleckse
auf die kleinen Inseln verteilt.
Der Geirangerfjord und seine Umgebung zählen zu den größten Naturschönheiten
Norwegens. Starten Sie ab Ålesund zum Überlandausflug.
Der Norwegen-Klassiker führt in den Jostedalsbreen Nationalpark mit
traumhaften Aussichten auf den Synnylvs- und Geirangerfjord. Durch die
norwegische Bergwelt erklimmen Sie den Berg Dalsnibba mit herrlichem
Panoramablick - imposante Gletscher, grüne Almen und schneebedeckte
Gipfel weit hinein ins Land. Auch von Geiranger aus geht es über zahlreiche
Serpentinen und durch spektakuläre Haarnadelkurven auf den Dalsnibba
und zur Adlerkehre. Ein TraumVon den Westmänner-Vogelparadiesen nach Reykjavík, Hauptstadt
der Insel aus Feuer und Eis. Kaum irgendwo sind die Kräfte des
Erdinneren so offenkundig am Werk. Geysire, tosende Wasserfälle,
warme Wellness-Lagunen, rauchende Schwefelfelder und Mondlandschaften
ziehen Besucher in den Bann. Nach dem mystischen
Eiland Jan Mayen kommt bald die majestätische Welt Spitzbergens
in Sicht - unberührtes Eisland aus schwarz gezackten Bergen, weißglitzernden
Gletschern und blauen Fjorden von überwältigender
Schönheit, das uns die Mitternachtssonne im besten Licht präsentiert.
Kontrastprogramm: Longyearbyen mit großartigem Svalbard-
Museum und Barentsburg, einst russische Bergbausiedlung.
Viel weiter südlich das Nordkap, die Holzhäuser der Lofoten, die
Steilwände der Trollgipfel, der fantastische Geirangerfjord und das
heiter-charmante Bergen.
Nach der Einschiffung in Bremerhaven hießt es 'Leinen los' und die
VASCO DA GAMA nimmt Kurs Richtung Norden. Während der folgenden
beiden erholsamen Tage auf See haben Sie ausgiebig Zeit, das Schiff
kennenzulernen und sich an Bord verwöhnen zu lassen.
Erstes Ziel: die Westmänner Inseln im Süden Islands. Heimaey mit dem
natürlich geformten Hafen ist die größte und einzige bewohnte Insel der
Gruppe mit ca. 4000 Einwohnern. Die Inselrundfahrt zeigt Ihnen die besondere
Schönheit vom 'Pompeji des Nordens'. Während einer Bootsfahrt
können Sie die Brutstätten von Papageientauchern, Basstölpeln
und vielen andere Vogelarten in den steilen Klippen entdecken.
Willkommen in Reykjavík. Die charmante nördlichste Hauptstadt der
Welt lernen Sie per Stadtrundfahrt näher kennenlernen. Der Ausflug
Island-Klassiker führt zu den schönsten Naturwundern im Südwesten
Islands: dem Thingvellir Nationalpark mit imposanter Kontinentaldrift,
dem tosenden Gullfoss Wasserfall und dem explosiven Geysir. Aber
auch andere, ungewöhnliche und abenteuerliche Touren locken: per
Schneemobil über den Gletscher, Off-Road-Vulkanabenteuer mit dem
Superjeep, Walbeobachtung und Baden in der Blauen Lagune.
Isafjördur, Zentrum der unberührten Westfjorde, war im 16. Jahrhundert
ein bedeutender Handelsplatz der Hanse. Súdavík mit dem Polarfuchszentrum
ist ein kleines, ursprüngliches Fischerdorf, dessen Forschungszentrum
über das einzige natürlich vorkommende Säugetier auf Island informiert.
Die hiesige Vogelwelt entdecken Sie bei einer Bootsfahrt zur Insel Vigur.
Mit Akureyri, dem Zentrum des Nordens, verabschieden Sie sich von
Island. Unbedingt sehenswert ist der mächtige Godafoss, der Götterwasserfall.
Im Myvatn Nature Bath genießen Sie ein Freiluft-Bad im bis
zu 40°C warmen Thermalwasser. Höhepunkt sind die Naturphänomene
der Myvatn-Region: Lavafelder, mächtige Vulkankegel, surreale Felsformationen,
Pseudokrater, ein malerischer See mit großem Vogelreichtum,
heiße Quellen, gelbe Schwefelfumarolen und blubbernde Schlammtöpfe.
Vorbei an Jan Mayen kommen Sie nach Spitzbergen. Der Archipel, dessen
Küste von zahlreichen Fjorden stark gegliedert ist, liegt 1300 km
vom Nordpol entfernt. Longyearbyen - mit etwa 2100 Einwohnern - ist
Hauptort der Inselgruppe. Die Fahrt durch das Tal Advendalen führt zu
einer Huskyfarm. Bei einer Zodiakfahrt auf dem Eisfjord zum Vogelfelsen
können Sie Riesenalke, Papageientaucher oder Dreizehenmöwen bestaunen.
Der große Isfjord bietet mit geschützten Lagen die günstigsten Bedingungen
für die Besiedlung, so auch für Barentsburg, eine russische Bergbausiedlung
mit etwa 480 Einwohnern. Lernen Sie bei einem Spaziergang
die selbstgenügsamen Lebensumstände der Grubengemeinde kennen.
Im Licht der Mitternachtssonne gleitet die VASCO DA GAMA ein in das
anscheinend endlos leuchtende Polarmeer zwischen Spitzbergen und dem
Nordkap. Ein absolutes Muss: Der mitternächtliche Ausflug zum Nordkap,
wo Sie von dem über 300 Meter senkrecht abfallenden Felsplateau mit
der Meridian-Weltkugel den Blick auf das Nordmeer genießen.
Am nächsten Tag besuchen Sie Leknes auf den Lofoten, eine der schönsten
Regionen in Norwegen. Verstreut liegen die kleinen Inseln im Meer,
aus dem sie wie Drachenrücken geformte Felsen ragen. Kleine Fischerdörfer
mit idyllischen roten Holzhäuschen sind wie bunte Farbkleckse
auf die kleinen Inseln verteilt.
Der Geirangerfjord und seine Umgebung zählen zu den größten Naturschönheiten
Norwegens. Starten Sie ab Ålesund zum Überlandausflug.
Der Norwegen-Klassiker führt in den Jostedalsbreen Nationalpark mit
traumhaften Aussichten auf den Synnylvs- und Geirangerfjord. Durch die
norwegische Bergwelt erklimmen Sie den Berg Dalsnibba mit herrlichem
Panoramablick - imposante Gletscher, grüne Almen und schneebedeckte
Gipfel weit hinein ins Land. Auch von Geiranger aus geht es über zahlreiche
Serpentinen und durch spektakuläre Haarnadelkurven auf den Dalsnibba
und zur Adlerkehre. Ein Traum: das bekannte Postkarten-Panorama
mit einmaligem Blick auf Ihr Schiff tief unten im Fjord und die 'Sieben
Schwestern', den 'Freier' sowie die anderen Wasserfälle.
Finale in der alten Hansestadt Bergen. Hinter den bunten Fischerbooten
im Hafen reihen sich die farbigen Holzhäuser. Es ist nur ein kurzer
Spaziergang nach Bryggen und den alten Häusern der Kaufmannsgilde,
die wieder zu einem stilvollen Rahmen für kleine Läden und Galerien
werden und Sie in längst vergangene Zeiten entführen. Unbedingt sehenswert,
genauso wie der berühmte Fischmarkt, dessen Besuch Sie sich
nicht entgehen lassen sollten.
Genießen Sie einen letzten Seetag und lassen die Eindrücke auf sich
wirken, bevor Sie diese unvergessliche Reise am nächsten Morgen in
Bremerhaven zu Ende geht.
(Änderungen des Reiseverlaufs und des Ausflugsprogramms bleiben vorbehalten.) Von den Westmänner-Vogelparadiesen nach Reykjavík, Hauptstadt
der Insel aus Feuer und Eis. Kaum irgendwo sind die Kräfte des
Erdinneren so offenkundig am Werk. Geysire, tosende Wasserfälle,
warme Wellness-Lagunen, rauchende Schwefelfelder und Mondlandschaften
ziehen Besucher in den Bann. Nach dem mystischen
Eiland Jan Mayen kommt bald die majestätische Welt Spitzbergens
in Sicht - unberührtes Eisland aus schwarz gezackten Bergen, weißglitzernden
Gletschern und blauen Fjorden von überwältigender
Schönheit, das uns die Mitternachtssonne im besten Licht präsentiert.
Kontrastprogramm: Longyearbyen mit großartigem Svalbard-
Museum und Barentsburg, einst russische Bergbausiedlung.
Viel weiter südlich das Nordkap, die Holzhäuser der Lofoten, die
Steilwände der Trollgipfel, der fantastische Geirangerfjord und das
heiter-charmante Bergen.
Nach der Einschiffung in Bremerhaven hießt es 'Leinen los' und die
VASCO DA GAMA nimmt Kurs Richtung Norden. Während der folgenden
beiden erholsamen Tage auf See haben Sie ausgiebig Zeit, das Schiff
kennenzulernen und sich an Bord verwöhnen zu lassen.
Erstes Ziel: die Westmänner Inseln im Süden Islands. Heimaey mit dem
natürlich geformten Hafen ist die größte und einzige bewohnte Insel der
Gruppe mit ca. 4000 Einwohnern. Die Inselrundfahrt zeigt Ihnen die besondere
Schönheit vom 'Pompeji des Nordens'. Während einer Bootsfahrt
können Sie die Brutstätten von Papageientauchern, Basstölpeln
und vielen andere Vogelarten in den steilen Klippen entdecken.
Willkommen in Reykjavík. Die charmante nördlichste Hauptstadt der
Welt lernen Sie per Stadtrundfahrt näher kennenlernen. Der Ausflug
Island-Klassiker führt zu den schönsten Naturwundern im Südwesten
Islands: dem Thingvellir Nationalpark mit imposanter Kontinentaldrift,
dem tosenden Gullfoss Wasserfall und dem explosiven Geysir. Aber
auch andere, ungewöhnliche und abenteuerliche Touren locken: per
Schneemobil über den Gletscher, Off-Road-Vulkanabenteuer mit dem
Superjeep, Walbeobachtung und Baden in der Blauen Lagune.
Isafjördur, Zentrum der unberührten Westfjorde, war im 16. Jahrhundert
ein bedeutender Handelsplatz der Hanse. Súdavík mit dem Polarfuchszentrum
ist ein kleines, ursprüngliches Fischerdorf, dessen Forschungszentrum
über das einzige natürlich vorkommende Säugetier auf Island informiert.
Die hiesige Vogelwelt entdecken Sie bei einer Bootsfahrt zur Insel Vigur.
Mit Akureyri, dem Zentrum des Nordens, verabschieden Sie sich von
Island. Unbedingt sehenswert ist der mächtige Godafoss, der Götterwasserfall.
Im Myvatn Nature Bath genießen Sie ein Freiluft-Bad im bis
zu 40°C warmen Thermalwasser. Höhepunkt sind die Naturphänomene
der Myvatn-Region: Lavafelder, mächtige Vulkankegel, surreale Felsformationen,
Pseudokrater, ein malerischer See mit großem Vogelreichtum,
heiße Quellen, gelbe Schwefelfumarolen und blubbernde Schlammtöpfe.
Vorbei an Jan Mayen kommen Sie nach Spitzbergen. Der Archipel, dessen
Küste von zahlreichen Fjorden stark gegliedert ist, liegt 1300 km
vom Nordpol entfernt. Longyearbyen - mit etwa 2100 Einwohnern - ist
Hauptort der Inselgruppe. Die Fahrt durch das Tal Advendalen führt zu
einer Huskyfarm. Bei einer Zodiakfahrt auf dem Eisfjord zum Vogelfelsen
können Sie Riesenalke, Papageientaucher oder Dreizehenmöwen bestaunen.
Der große Isfjord bietet mit geschützten Lagen die günstigsten Bedingungen
für die Besiedlung, so auch für Barentsburg, eine russische Bergbausiedlung
mit etwa 480 Einwohnern. Lernen Sie bei einem Spaziergang
die selbstgenügsamen Lebensumstände der Grubengemeinde kennen.
Im Licht der Mitternachtssonne gleitet die VASCO DA GAMA ein in das
anscheinend endlos leuchtende Polarmeer zwischen Spitzbergen und dem
Nordkap. Ein absolutes Muss: Der mitternächtliche Ausflug zum Nordkap,
wo Sie von dem über 300 Meter senkrecht abfallenden Felsplateau mit
der Meridian-Weltkugel den Blick auf das Nordmeer genießen.
Am nächsten Tag besuchen Sie Leknes auf den Lofoten, eine der schönsten
Regionen in Norwegen. Verstreut liegen die kleinen Inseln im Meer,
aus dem sie wie Drachenrücken geformte Felsen ragen. Kleine Fischerdörfer
mit idyllischen roten Holzhäuschen sind wie bunte Farbkleckse
auf die kleinen Inseln verteilt.
Der Geirangerfjord und seine Umgebung zählen zu den größten Naturschönheiten
Norwegens. Starten Sie ab Ålesund zum Überlandausflug.
Der Norwegen-Klassiker führt in den Jostedalsbreen Nationalpark mit
traumhaften Aussichten auf den Synnylvs- und Geirangerfjord. Durch die
norwegische Bergwelt erklimmen Sie den Berg Dalsnibba mit heVon den Westmänner-Vogelparadiesen nach Reykjavík, Hauptstadt
der Insel aus Feuer und Eis. Kaum irgendwo sind die Kräfte des
Erdinneren so offenkundig am Werk. Geysire, tosende Wasserfälle,
warme Wellness-Lagunen, rauchende Schwefelfelder und Mondlandschaften
ziehen Besucher in den Bann. Nach dem mystischen
Eiland Jan Mayen kommt bald die majestätische Welt Spitzbergens
in Sicht - unberührtes Eisland aus schwarz gezackten Bergen, weißglitzernden
Gletschern und blauen Fjorden von überwältigender
Schönheit, das uns die Mitternachtssonne im besten Licht präsentiert.
Kontrastprogramm: Longyearbyen mit großartigem Svalbard-
Museum und Barentsburg, einst russische Bergbausiedlung.
Viel weiter südlich das Nordkap, die Holzhäuser der Lofoten, die
Steilwände der Trollgipfel, der fantastische Geirangerfjord und das
heiter-charmante Bergen.
Nach der Einschiffung in Bremerhaven hießt es 'Leinen los' und die
VASCO DA GAMA nimmt Kurs Richtung Norden. Während der folgenden
beiden erholsamen Tage auf See haben Sie ausgiebig Zeit, das Schiff
kennenzulernen und sich an Bord verwöhnen zu lassen.
Erstes Ziel: die Westmänner Inseln im Süden Islands. Heimaey mit dem
natürlich geformten Hafen ist die größte und einzige bewohnte Insel der
Gruppe mit ca. 4000 Einwohnern. Die Inselrundfahrt zeigt Ihnen die besondere
Schönheit vom 'Pompeji des Nordens'. Während einer Bootsfahrt
können Sie die Brutstätten von Papageientauchern, Basstölpeln
und vielen andere Vogelarten in den steilen Klippen entdecken.
Willkommen in Reykjavík. Die charmante nördlichste Hauptstadt der
Welt lernen Sie per Stadtrundfahrt näher kennenlernen. Der Ausflug
Island-Klassiker führt zu den schönsten Naturwundern im Südwesten
Islands: dem Thingvellir Nationalpark mit imposanter Kontinentaldrift,
dem tosenden Gullfoss Wasserfall und dem explosiven Geysir. Aber
auch andere, ungewöhnliche und abenteuerliche Touren locken: per
Schneemobil über den Gletscher, Off-Road-Vulkanabenteuer mit dem
Superjeep, Walbeobachtung und Baden in der Blauen Lagune.
Isafjördur, Zentrum der unberührten Westfjorde, war im 16. Jahrhundert
ein bedeutender Handelsplatz der Hanse. Súdavík mit dem Polarfuchszentrum
ist ein kleines, ursprüngliches Fischerdorf, dessen Forschungszentrum
über das einzige natürlich vorkommende Säugetier auf Island informiert.
Die hiesige Vogelwelt entdecken Sie bei einer Bootsfahrt zur Insel Vigur.
Mit Akureyri, dem Zentrum des Nordens, verabschieden Sie sich von
Island. Unbedingt sehenswert ist der mächtige Godafoss, der Götterwasserfall.
Im Myvatn Nature Bath genießen Sie ein Freiluft-Bad im bis
zu 40°C warmen Thermalwasser. Höhepunkt sind die Naturphänomene
der Myvatn-Region: Lavafelder, mächtige Vulkankegel, surreale Felsformationen,
Pseudokrater, ein malerischer See mit großem Vogelreichtum,
heiße Quellen, gelbe Schwefelfumarolen und blubbernde Schlammtöpfe.
Vorbei an Jan Mayen kommen Sie nach Spitzbergen. Der Archipel, dessen
Küste von zahlreichen Fjorden stark gegliedert ist, liegt 1300 km
vom Nordpol entfernt. Longyearbyen - mit etwa 2100 Einwohnern - ist
Hauptort der Inselgruppe. Die Fahrt durch das Tal Advendalen führt zu
einer Huskyfarm. Bei einer Zodiakfahrt auf dem Eisfjord zum Vogelfelsen
können Sie Riesenalke, Papageientaucher oder Dreizehenmöwen bestaunen.
Der große Isfjord bietet mit geschützten Lagen die günstigsten Bedingungen
für die Besiedlung, so auch für Barentsburg, eine russische Bergbausiedlung
mit etwa 480 Einwohnern. Lernen Sie bei einem Spaziergang
die selbstgenügsamen Lebensumstände der Grubengemeinde kennen.
Im Licht der Mitternachtssonne gleitet die VASCO DA GAMA ein in das
anscheinend endlos leuchtende Polarmeer zwischen Spitzbergen und dem
Nordkap. Ein absolutes Muss: Der mitternächtliche Ausflug zum Nordkap,
wo Sie von dem über 300 Meter senkrecht abfallenden Felsplateau mit
der Meridian-Weltkugel den Blick auf das Nordmeer genießen.
Am nächsten Tag besuchen Sie Leknes auf den Lofoten, eine der schönsten
Regionen in Norwegen. Verstreut liegen die kleinen Inseln im Meer,
aus dem sie wie Drachenrücken geformte Felsen ragen. Kleine Fischerdörfer
mit idyllischen roten Holzhäuschen sind wie bunte Farbkleckse
auf die kleinen Inseln verteilt.
Der Geirangerfjord und seine Umgebung zählen zu den größten Naturschönheiten
Norwegens. Starten Sie ab Ålesund zum Überlandausflug.
Der Norwegen-Klassiker führt in den Jostedalsbreen Nationalpark mit
traumhaften Aussichten auf den Synnylvs- und Geirangerfjord. Durch die
norwegische Bergwelt erklimmen Sie den Berg Dalsnibba mit herrlichem
Panoramablick - imposante Gletscher, grüne Almen und schneebedeckte
Gipfel weit hinein ins Land. Auch von Geiranger aus geht es über zahlreiche
Serpentinen und durch spektakuläre Haarnadelkurven auf den Dalsnibba
und zur Adlerkehre. Ein Traum: das bekannte Postkarten-Panorama
mit einmaligem Blick auf Ihr Schiff tief unten im Fjord und die 'Sieben
Schwestern', den 'Freier' sowie die anderen Wasserfälle.
Finale in der alten Hansestadt Bergen. Hinter den bunten Fischerbooten
im Hafen reihen sich die farbigen Holzhäuser. Es ist nur ein kurzer
Spaziergang nach Bryggen und den alten Häusern der Kaufmannsgilde,
die wieder zu einem stilvollVon den Westmänner-Vogelparadiesen nach Reykjavík, Hauptstadt
der Insel aus Feuer und Eis. Kaum irgendwo sind die Kräfte des
Erdinneren so offenkundig am Werk. Geysire, tosende Wasserfälle,
warme Wellness-Lagunen, rauchende Schwefelfelder und Mondlandschaften
ziehen Besucher in den Bann. Nach dem mystischen
Eiland Jan Mayen kommt bald die majestätische Welt Spitzbergens
in Sicht - unberührtes Eisland aus schwarz gezackten Bergen, weißglitzernden
Gletschern und blauen Fjorden von überwältigender
Schönheit, das uns die Mitternachtssonne im besten Licht präsentiert.
Kontrastprogramm: Longyearbyen mit großartigem Svalbard-
Museum und Barentsburg, einst russische Bergbausiedlung.
Viel weiter südlich das Nordkap, die Holzhäuser der Lofoten, die
Steilwände der Trollgipfel, der fantastische Geirangerfjord und das
heiter-charmante Bergen.
Nach der Einschiffung in Bremerhaven hießt es 'Leinen los' und die
VASCO DA GAMA nimmt Kurs Richtung Norden. Während der folgenden
beiden erholsamen Tage auf See haben Sie ausgiebig Zeit, das Schiff
kennenzulernen und sich an Bord verwöhnen zu lassen.
Erstes Ziel: die Westmänner Inseln im Süden Islands. Heimaey mit dem
natürlich geformten Hafen ist die größte und einzige bewohnte Insel der
Gruppe mit ca. 4000 Einwohnern. Die Inselrundfahrt zeigt Ihnen die besondere
Schönheit vom 'Pompeji des Nordens'. Während einer Bootsfahrt
können Sie die Brutstätten von Papageientauchern, Basstölpeln
und vielen andere Vogelarten in den steilen Klippen entdecken.
Willkommen in Reykjavík. Die charmante nördlichste Hauptstadt der
Welt lernen Sie per Stadtrundfahrt näher kennenlernen. Der Ausflug
Island-Klassiker führt zu den schönsten Naturwundern im Südwesten
Islands: dem Thingvellir Nationalpark mit imposanter Kontinentaldrift,
dem tosenden Gullfoss Wasserfall und dem explosiven Geysir. Aber
auch andere, ungewöhnliche und abenteuerliche Touren locken: per
Schneemobil über den Gletscher, Off-Road-Vulkanabenteuer mit dem
Superjeep, Walbeobachtung und Baden in der Blauen Lagune.
Isafjördur, Zentrum der unberührten Westfjorde, war im 16. Jahrhundert
ein bedeutender Handelsplatz der Hanse. Súdavík mit dem Polarfuchszentrum
ist ein kleines, ursprüngliches Fischerdorf, dessen Forschungszentrum
über das einzige natürlich vorkommende Säugetier auf Island informiert.
Die hiesige Vogelwelt entdecken Sie bei einer Bootsfahrt zur Insel Vigur.
Mit Akureyri, dem Zentrum des Nordens, verabschieden Sie sich von
Island. Unbedingt sehenswert ist der mächtige Godafoss, der Götterwasserfall.
Im Myvatn Nature Bath genießen Sie ein Freiluft-Bad im bis
zu 40°C warmen Thermalwasser. Höhepunkt sind die Naturphänomene
der Myvatn-Region: Lavafelder, mächtige Vulkankegel, surreale Felsformationen,
Pseudokrater, ein malerischer See mit großem Vogelreichtum,
heiße Quellen, gelbe Schwefelfumarolen und blubbernde Schlammtöpfe.
Vorbei an Jan Mayen kommen Sie nach Spitzbergen. Der Archipel, dessen
Küste von zahlreichen Fjorden stark gegliedert ist, liegt 1300 km
vom Nordpol entfernt. Longyearbyen - mit etwa 2100 Einwohnern - ist
Hauptort der Inselgruppe. Die Fahrt durch das Tal Advendalen führt zu
einer Huskyfarm. Bei einer Zodiakfahrt auf dem Eisfjord zum Vogelfelsen
können Sie Riesenalke, Papageientaucher oder Dreizehenmöwen bestaunen.
Der große Isfjord bietet mit geschützten Lagen die günstigsten Bedingungen
für die Besiedlung, so auch für Barentsburg, eine russische Bergbausiedlung
mit etwa 480 Einwohnern. Lernen Sie bei einem Spaziergang
die selbstgenügsamen Lebensumstände der Grubengemeinde kennen.
Im Licht der Mitternachtssonne gleitet die VASCO DA GAMA ein in das
anscheinend endlos leuchtende Polarmeer zwischen Spitzbergen und dem
Nordkap. Ein absolutes Muss: Der mitternächtliche Ausflug zum Nordkap,
wo Sie von dem über 300 Meter senkrecht abfallenden Felsplateau mit
der Meridian-Weltkugel den Blick auf das Nordmeer genießen.
Am nächsten Tag besuchen Sie Leknes auf den Lofoten, eine der schönsten
Regionen in Norwegen. Verstreut liegen die kleinen Inseln im Meer,
aus dem sie wie Drachenrücken geformte Felsen ragen. Kleine Fischerdörfer
mit idyllischen roten Holzhäuschen sind wie bunte Farbkleckse
auf die kleinen Inseln verteilt.
Der Geirangerfjord und seine Umgebung zählen zu den größten Naturschönheiten
Norwegens. Starten Sie ab Ålesund zum Überlandausflug.
Der Norwegen-Klassiker führt in den Jostedalsbreen Nationalpark mit
traumhaften Aussichten auf den Synnylvs- und Geirangerfjord. Durch die
norwegische Bergwelt erklimmen Sie den Berg Dalsnibba mit herrlichem
Panoramablick - imposante Gletscher, grüne Almen und schneebedeckte
Gipfel weit hinein ins Land. Auch von Geiranger aus geht es über zahlreiche
Serpentinen und durch spektakuläre Haarnadelkurven auf den Dalsnibba
und zur Adlerkehre. Ein Traum: das bekannte Postkarten-Panorama
mit einmaligem Blick auf Ihr Schiff tief unten im Fjord und die 'Sieben
Schwestern', den 'Freier' sowie die anderen Wasserfälle.
Finale in der alten Hansestadt Bergen. Hinter den bunten Fischerbooten
im Hafen reihen sich die farbigen Holzhäuser. Es ist nur ein kurzer
Spaziergang nach Bryggen und den alten Häusern der Kaufmannsgilde,
die wieder zu einem stilvollen Rahmen für kleine Läden und Galerien
werden und Sie in längst vergangene Zeiten entführen. Unbedingt sehenswert,
genauso wie der berühmte Fischmarkt, dessen Besuch Sie sich
nicht entgehen lassen sollten.
Genießen Sie einen letzten Seetag und lassen die Eindrücke auf sich
wirken, bevor Sie diese unvergessliche Reise am nächsten Morgen in
Bremerhaven zu Ende geht.
(Änderungen des Reiseverlaufs und des Ausflugsprogramms bleiben vorbehalten.) en Rahmen für kleine Läden und Galerien
werden und Sie in längst vergangene Zeiten entführen. Unbedingt sehenswert,
genauso wie der berühmte Fischmarkt, dessen Besuch Sie sich
nicht entgehen lassen sollten.
Genießen Sie einen letzten Seetag und lassen die Eindrücke auf sich
wirken, bevor Sie diese unvergessliche Reise am nächsten Morgen in
Bremerhaven zu Ende geht.
(Änderungen des Reiseverlaufs und des Ausflugsprogramms bleiben vorbehalten.) rrlichem
Panoramablick - imposante Gletscher, grüne Almen und schneebedeckte
Gipfel weit hinein ins Land. Auch von Geiranger aus geht es über zahlreiche
Serpentinen und durch spektakuläre Haarnadelkurven auf den Dalsnibba
und zur Adlerkehre. Ein Traum: das bekannte Postkarten-Panorama
mit einmaligem Blick auf Ihr Schiff tief unten im Fjord und die 'Sieben
Schwestern', den 'Freier' sowie die anderen Wasserfälle.
Finale in der alten Hansestadt Bergen. Hinter den bunten Fischerbooten
im Hafen reihen sich die farbigen Holzhäuser. Es ist nur ein kurzer
Spaziergang nach Bryggen und den alten Häusern der Kaufmannsgilde,
die wieder zu einem stilvollen Rahmen für kleine Läden und Galerien
werden und Sie in längst vergangene Zeiten entführen. Unbedingt sehenswert,
genauso wie der berühmte Fischmarkt, dessen Besuch Sie sich
nicht entgehen lassen sollten.
Genießen Sie einen letzten Seetag und lassen die Eindrücke auf sich
wirken, bevor Sie diese unvergessliche Reise am nächsten Morgen in
Bremerhaven zu Ende geht.
(Änderungen des Reiseverlaufs und des Ausflugsprogramms bleiben vorbehalten.) : das bekannte Postkarten-Panorama
mit einmaligem Blick auf Ihr Schiff tief unten im Fjord und die 'Sieben
Schwestern', den 'Freier' sowie die anderen Wasserfälle.
Finale in der alten Hansestadt Bergen. Hinter den bunten Fischerbooten
im Hafen reihen sich die farbigen Holzhäuser. Es ist nur ein kurzer
Spaziergang nach Bryggen und den alten Häusern der Kaufmannsgilde,
die wieder zu einem stilvollen Rahmen für kleine Läden und Galerien
werden und Sie in längst vergangene Zeiten entführen. Unbedingt sehenswert,
genauso wie der berühmte Fischmarkt, dessen Besuch Sie sich
nicht entgehen lassen sollten.
Genießen Sie einen letzten Seetag und lassen die Eindrücke auf sich
wirken, bevor Sie diese unvergessliche Reise am nächsten Morgen in
Bremerhaven zu Ende geht.
(Änderungen des Reiseverlaufs und des Ausflugsprogramms bleiben vorbehalten.)

Mi 17.06. Bremerhaven ab 17.00 Uhr
Do 18.06. Erholung auf See
Fr 19.06. Erholung auf See
Sa 20.06. Heimaey | Westmännerinseln | Island ⚓ 13.00 - 20.00 Uhr
So 21.06. Reykjavík | Island 07.00 - 18.00 Uhr
Mo 22.06. Passage Isa- & Skutulsfjord
Isafjördur | Island 08.30 - 18.00 Uhr
Di 23.06. Akureyri | Island 07.00 - 17.00 Uhr
Passage Eyafjord
Mi 24.06. Passage Jan Mayen
Do 25.06. Erholung auf See
Fr 26.06. Auswahl Spitzbergen-Passagen - je nach Wetter- & Eislage:
Isfjord, Trygghamna, Ymerbukta, Nordfjord, Adventfjord,
Billefjord, Pyramiden, Adolfbukta, Nordenskjöld Gletscher,
Sassenfjord, Tempelfjord, Grønfjord
Longyearbyen | Spitzbergen | Norwegen 13.00 - 20.00 Uhr
Sa 27.06. Barentsburg | Spitzbergen | Norwegen ⚓ 08.00 - 12.00 Uhr
So 28.06. Passage Nordkap
Honningsvåg (Nordkap) | Norwegen an 22.00 Uhr
Mo 29.06. Honningsvåg (Nordkap) | Norwegen ab 03.00 Uhr
Di 30.06. Leknes | Lofoten | Norwegen 11.30 - 20.00 Uhr
Mi 01.07. Erholung auf See
Do 02.07. Ålesund | Norwegen* 06.00 - 07.00 Uhr
Passage Stor- & Sunnylvsfjord
Passage Geirangerfjord
Geiranger | Norwegen ⚓ 13.00 - 19.00 Uhr
Fr 03.07. Bergen | Norwegen 11.00 - 20.00 Uhr
Sa 04.07. Erholung auf See
So 05.07. Bremerhaven an 08.00 Uhr

MS Vasco da Gama V022

  • 2-Bett Innen Plus
    2719,00 €
  • 2-Bett Glück außen
    3059,00 €
  • 2-Bett Außen
    3339,00 €
  • Einzel Innen Premium
    3529,00 €
  • 2-Bett außen Plus
    3569,00 €
  • 2-Bett außen Superior
    4279,00 €
  • 2-Bett außen Superior Plus
    4279,00 €
  • Einzel außen Plus
    4419,00 €

zubuchbare Optionen

  • Getränkepaket Alkoholisch
    396,00 €
  • Getränkepaket Alkoholfrei
    288,00 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk